<script data-ad-client="ca-pub-9001173955850867" async src="https://pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script>
Juli 29 2010

Wo das Licht hin gehört

Ich wringe mein Hirn

Denke zurück

An sonnigen Tagen

Gefühltes Glück

Ich war mal wer

Zumindest für mich

Doch das ist vergangen

Ich erinnere mich nicht

Rannte ohne Schmerz

Sprang ohne angst

Heut’ bibbert mein Herz

Wenn du ein Spaziergang verlangst

Ich bin doch noch ich

Oder wer bin ich jetzt

Ich sah keinen Wandel

Trotzdem ist es gesetzt

Trübe tage

Wo das Licht hin gehört

Krumme Gedanken

Völlig verstört


Schlagwörter:
Copyright 2020. All rights reserved. by Roman Henri Marczewski

Veröffentlicht29. Juli 2010 von rhm52-20 in Kategorie "POEMS (GEDICHTE)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.