März 18 2020

Langeweile mit Verkabelung

Ok. Montag war es langweilig, Dienstag habe ich verschlafen. Nun bin ich einseitig repariert worden, und ich muss jezt wieder warten.Es muss alles beobachtet werden um zu sehen ob die Docs ihre Arbeit ricchtig gemacht haben. Für mich bedeutet das wieder Langeweile. So lane ich in der Wartestellung nich tot umfalle oder anders auffalle, ist alles gut. das wird jetzt tagelang so weitergehen, bis die Ärzteschaft mich bedenkenlos gehen lassen können. Die Ärzte und das pflege Personal hat ja viel zu tun mit all der anderen Patienten. Ich nicht. Aber ich bekomme eine ungefähre Vorstellung von der Zeit die ich hier bei der zweiten OP erleben werde in 5 bis 6 Wochen. Falls es überhaupt noch in der Zeit zu solchen OPs kommen sollte, und nicht alle Betten mit Corona Patienten belegt sind. Schon diesmal hatte ich die Befürchtung überhaupt nicht aufgenommen zu werden. Allein in der Zeit ist Bochum dicht gemacht worden. Am Montag hätte ich sogar noch besucht weredn können. Heute schon nicht mehr. Eintritt verboten für alle Besucher, ausser in besonderen Situazionen, die auf mich nicht zutreffe.

So! jetzt bin ich vom Tropf gekommen und ebenso ist mein Abendessen angekommen, und ich werde jezt speisen, und danach mir noch mehr Langeweile gönnen. Vielleicht Fernsehen. Etwas das ich mir in den letzen Jahren mehr oder wenigen abgewöhnt habe, aber hier ist ansonsten , wie schon geschrieben, nix los

.



Copyright 2020. All rights reserved. by Roman Henri Marczewski

Veröffentlicht18. März 2020 von rhm52-20 in Kategorie "BLOG", "GESUNDHEIT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.