Sponty

Mein Leben lang war ich, und bin heute noch, ein Sponti. Leider ließ ich mich durch die Kritik anders denkende Menschen in dieser auf Leistung bezogene Welt, beeinflussen. Frei nach dem Satz „Milliarden Fliegen essen Scheiße, also muss da etwas dran sein.“ , habe ich mich selber eingeschränkt. Das was ich mache konnte nicht gut sein, weil es nicht ausgefeilt, genau durchdacht, recherchiert und und und war. Ich habe meine eigene „Kunst“, mein Gefühl für das wie und das was das ich ausdrücken wollte, immer negiert. Das ist und war falsch. Heute weiß ich, das ich unsere Welt etwas mitteilen kann mit den Mitteln die mir zur Verfügung stehen. Lasst es fließen. Ich habe und werde niemals behaupten, dass das was ich tue der einzig richtiger weg ist, aber ich werde mich nicht mehr gängeln lassen, von Sturköpfe, die mich nicht ernst nehmen. Ich bin mit all meinen „Fehlern“ und Gedanken, Beweggründe, Ziele etc. ernst zu nehmen. Das es bei mir wirklich so schnackelt im Alter von 61, ist nicht zu spät. Vielleicht wäre ich schon längst reich und berühmt oder schon lange Tod, wenn ich mir selber die Treue gehalten hätte. Aber egal was war, wichtig ist was noch kommt. Und ich komme mit Macht.

Abwarten

Ich fuhle mich so leer

Versuche zu denken

Schiksal lenken

Doch wohin

Sehe keinen Sinn

Ich will aber dasein

Find’s zwar nicht toll

Weis nich was das soll

Vielleicht wird’s sich regeln

Hauptsache das ich erstmal da bin

Es könnte etwas passieren

Plötzlich würd‘ was geschehn

Oder ich würde es

Plötzlich verstehen

Wissen was das alles soll

Das wäre doch

Das wäre doch toll

Also warte ich noch ab