Juli 29 2010

Wo das Licht hin gehört

Ich wringe mein Hirn

Denke zurück

An sonnigen Tagen

Gefühltes Glück

Ich war mal wer

Zumindest für mich

Doch das ist vergangen

Ich erinnere mich nicht

Rannte ohne Schmerz

Sprang ohne angst

Heut’ bibbert mein Herz

Wenn du ein Spaziergang verlangst

Ich bin doch noch ich

Oder wer bin ich jetzt

Ich sah keinen Wandel

Trotzdem ist es gesetzt

Trübe tage

Wo das Licht hin gehört

Krumme Gedanken

Völlig verstört

Juli 29 2010

Zahlen

Es ist schon erstaunlich wie die Love Parade in den letzten Jahren abgebaut hat. In allen anderen Städten war die Millionen Marke ein Klacks. Immer wurden es mehr. Auch in Duisburg hieß es noch – Boh, schon wieder Superlativen. Eins Komma vier Millionen feierten in dieses Stadt. Love, Massen und super Spaß.

Heute lese ich in der Zeitung – wie 1,4 Millionen? Der Platz war für 250 Tausend ausgelegt und in der Stadt sollen sich nur insgesamt 500 000 getummelt haben. Erstaunlich wie der Zuspruch zur der Parade gesunken ist. Wer hat nun Recht. Die euphorischen “Wir sind Love Parade’ler” oder die “Ich habe damit nichts zu tun’ler”

Am Samstag wird es, außer unerträglich traurig, auch spannend. In der Kirche passen 600, die Polizei rechnet mit 10 000 und Gerüchte gehen von 100 000 aus.
Ich schreibe das hier nicht um meinen bösen Spott los zu werden, sondern weil ich traurig bin. Verwirrt, enttäuscht, fassungslos und, auch wenn es zum Teil anders scheint, sprachlos bin.